Reisefinder

 
Reisekalender

Ski-Safari in Südtirol - Meran - 4 Tage

Ski-Safari in Südtirol - Meran
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
ISKISAF
Termin:
08.03.2018 - 11.03.2018
Preis:
ab 335 € pro Person

Urlaub im Hotel Emma*** in Niederdorf im Hochpustertal – Südtirol
Geschützt mitten in den Dolomiten laden weiße Dolomitengipfel und zauberhafte Winterlandschaften zu einer unvergesslichen Skisafari ein.

Abfahrt Fridolfing: 6.30 Uhr

1. Tag: Anreise Kronplatz
Anreise über die Brennerautobahn nach Bruneck, eine Stadt im Südtiroler Pustertal. Der Hausberg von Bruneck und ein bekanntes Skigebiet nennt sich Kronplatz. Genießen Sie hier einen herrlichen Skitag in den Dolomiten auf 119 km Pisten. Weiterfahrt nach Niederdorf zum Hotel Emma bei Toblach, in dem Sie 3 Nächte bleiben werden.

2. Tag: Skigebiet Corvara
Heute geht es in das Bergdorf Corvara, das auf 1.568 m Meereshöhe am Fuße des Sassongher-Massivs liegt. Je nach Wetter geht es entweder auf die weltberühmte Skirundtour rund um das Sellamassiv mit abwechslungsreichen Traumpisten und spektakulären Aussichten. Oder als Alternative auf den höchsten Berg und die Königin der Dolomiten, die Marmolata mit 3342 m Höhe.

3. Tag: Skigebiet Cortina d'Ampezzo
Insgesamt gibt es drei Skigebiete in der Talmulde, welche insgesamt 38 Bergbahnen und 72 Pisten mit allen Schwierigkeitsgraden auf insgesamt 120 Pistenkilometer umfassen.

4. Tag: Skigebiet Helm – Heimreise
Nach dem Frühstück fahren Sie in das nur 15 Minuten entfernte Vierschach. Hier befindet sich die Talstation des Skigebiets Helm, wo Sie sich direkt in das Pistenvergnügen werfen können. Nachmittags geht es über den Felbertauern zurück zu den Ausgangsorten.

• Busfahrt mit Fernreiseluxusbus
• 3x Übernachtung / Halbpension im Hotel Emma*** im Hochpustertal
• freie Benutzung der Saunalandschaft
• Skiguide während des Aufenthaltes

3-Sterne Hotel

  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    335 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer
    400 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Altenmarkt - Rathaus
    0 €
Marx Reisen